Kontaktlinsen-Online-Shop - linsen.de  
  
Home/Über uns/Kontakt/FAQ/Kontaktlinsenlexikon/Meine Seite
 
 
Startseite / Kontaktlinsen-Lexikon

Multifocale Linsen

Multifokale Linsen, sie werden auch Gleitsichtlinsen oder Mehrstärkenlinsen genannt, gehören zur Gruppe der weichen Kontaktlinsen. Sie ermöglichen ein scharfes Sehen in allen Entfernungen, da sie in verschiedene Sehzonen eingeteilt sind und fokussieren Licht unterschiedlicher Wellenlängen durch unterschiedliche konzentrische (ringförmige) Zonen. Die jeweils "richtige" Schärfe entsteht durch das Zusammenspiel von Linse, Tränenfilm, Auge und Gehirn. Es gibt bei Bifocallinsen zwei verschiedene Sehzonen. Eine Sehzone ist für das scharfe Sehen in der Ferne, die andere Sehzone verhilft zum guten Sehen in der Nähe. Klare Sicht ohne ständige Brillensuche und ohne Anheben der Brille. Besonders geeignet sind Mehrstärkenlinsen für Menschen, die in verschiedenen Blickrichtungen und Distanzen arbeiten, aber auch für Sport und Freizeit.
So um die vierzig setzt die sogenannte Alterssichtigkeit (Presbyopie) ein. Die Augenlinse wird weniger elastisch und das Lesen wird schwieriger. Mit multifokalen Linsen wird dieses Problem elegant gelöst. Spätestens wenn Sie das Gefühl haben, dass die Zeitungen immer kleiner gedruckt werden und Sie sie nicht mehr richtig lesen können, sollten Sie Ihre Augen noch einmal überprüfen lassen.
Multifokallinsen werden als harte Linsen und weiche Linsen hergestellt. Entweder sind beide Zonen klar voneinander getrennt oder es gibt einen stufenlosen Übergang zwischen Nah- und Fernteil wie bei einer Gleitsichtbrille.
Durch die Nutzung von Multifokallinsen ergeben sich Vorteile wie der Verzicht auf eine Lesebrille, scharfes Sehen in allen Entfernungsbereichen sowie ein uneingeschränktes Blickfeld.